Die Theorie umfasst derzeit folgende Inhalte (in sieben Fächer zusammengefaßt)

– Luftrecht
– allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
– Flugleistung und Flugplanung
– menschliches Leistungsvermögen
– Meteorologie
– betriebliche Verfahren
– Aerodynamik
– Sprechfunkverkehr

Wir bieten regelmäßigen Theorieunterricht in unseren Räum am Flughafen Hannover an. In der Regel findet dieser am Di  und Do  von 18:30 bis 21:30 Uhr, sowie am Wochenende von 10 bis 12 und 13 bis 15 Uhr statt. Im Gegensatz zur Ausbildung vor Einführung von JAR-FCL gibt es keine vorgeschriebene Anzahl an Unterrichtsstunden, die für die Zulassung zur theoretischen Prüfung vorgeschrieben sind. Somit haben Sie die Möglichkeit zusätzlich im Selbststudium ihr Wissen zu vertiefen.

Wir nutzen die Lehrbücher „Advanced PPL“ von AirCademy, bestehend aus 7 Bänden. Die Lehrbände sind verständlich aufgebaut, eine Leseprobe können Sie hier herunterladen.

AirCademy bietet auch eine IPad Version an. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Damit Sie sich nicht unötiges Zubehör zulegen, bieten wir eine Grundausstattung an, unsere Piloten Tasche. Infos dazu, finden Sie in unserer PPL Infomappe. Sie steht im Download Bereich, unter Ausbildung als PDF zu Verfügung.

Die theoretische Prüfung

Dieser Zeitpunkt beschreibt etwa die Hälfte der Ausbildung. Ohne bestandene theoretische Prüfung darf ein Flugschüler keine Alleinüberlandflüge durchführen. Daher ist es wichtig, dass Sie bereits frühzeitig mit dem Lernen der Theorie beginnen.

In der theoretischen Prüfung werden Kenntnisse aus allen Theoriefächern abgefragt. Die Prüfungsfragen bestehen aus einer Auswahl von Multiple-Choice-Fragen, die in einem Fragenkatalog veröffentlicht sind.
Neben den veröffentlichten Fragen ist in dem Fach Navigation eine Flugvorbereitung durchzuführen.
Die Prüfung findet bei unserer zuständigen Luftfahrtbehörde in Wolfenbüttel statt.
Eine Prüfung gilt als bestanden, wenn mehr als 75% erreicht werden. Die Prüfungen können mehrmals wiederholt werden.