Fliegen lernen kann wirklich jeder. Die am Anfang sehr schwierig erscheinenden Abläufe prägen sich schnell ein, so dass Sie mit etwas Übung sehr schnell Fortschritte machen werden. Denken Sie nur zurück an Ihre Fahrschule. Überlegen Sie heute noch, wann Sie die Kupplung zum Gangwechsel treten müssen?

Sollten Sie sich für eine Ausbildung beim Flight Center Hannover entschließen, lernen Sie das Fliegen auf auf einem Internationalen Verkehrsflughafen, am Airport Hannover. Sie nutzen die selben Roll- und Startbahnen, wie die Verkehrsflugzeuge und fliegen im selben Luftraum. Sie werden später nie wieder Probleme mit dem An- oder Abfliegen von großen Flughäfen haben.

Die Ausbildung zum Privatpiloten besteht aus der theoretischen und der praktischen Ausbildung.

In der theoretische Ausbildung vermitteln wir Ihnen im Rahmen des Theorieunterrichts die folgenden Fächer:

Luftrecht
Meteorologie
Navigation
Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
Flugleistung und Flugplanung
Betriebliche Verfahren
Menschliches Leistungsvermögen
Kommunikation

Die theoretische Ausbildung wird anschließend mit der Theorieprüfung bei der zuständigen Landesbehörde in Wolfenbüttel abgeschlossen.

In der praktischen Ausbildung sind mindestens 45 Flugstunden gefordert.
Davon sind mindestens 25 Flugstunden zusammen mit einem Lehrer und 10 Flugstunden im Alleinflug zu absolvieren. Ein Überlandflug von mindesten 270 km gehört ebenfalls mit zur Ausbildung.

Zum Abschluss der praktischen Ausbildung wird ein Prüfungsflug absolviert.

Mit dem erhalt der Lizenz, können Sie bei uns ein Flugzeug mieten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, beginnen Sie doch mit einem Schnupperflug.

PPL Infomappe Flugzeug als PDF: Teil FCL PPL-A